Samstag, 31. Dezember 2016

Nun das letzte Tutorial für dieses Jahr

Dem Nurgle Marine geben wir jetzt den letzten Schliff.

Hierfür nutze ich ein paar Spezielle Farben/Effekte:

Blut mache ich mit Tamiya Clear Red und ein wenig Schwarz
Schleim und Eiter ist Nurgles Rot von Gw

Die Details erspare ich Euch. Ich lasse da dann lieber Bilder sprechen

Vor der Behandlung mit den Effekten:


  







Und danach:

        






Dann wird er noch zusammengeklebt und sieht dann so aus:



Meine Kamera wollte heute nicht so wie ich will aber ich denke man sieht gut wie er dann wirkt.

Mfg Sinja

Freitag, 30. Dezember 2016

Rost, Rost ist überall

Heute geht es um Rost.

Ich habe mich früher echt schwer damit getan, guten Rost zu malen oder eher zu erschaffen.
Nach diversen Tests, mit sogar richtigen Rostpartikeln, habe ich aber eine ganz einfache und tolle Lösung gefunden.

Sie nennt sich Modelmates, das ist ein klasse Zeug.

Um einen guten Rost Effekt zu bekommen, muss die Fläche dafür am besten Schwarz sein.


Hierfür male ich alle Flächen vorher mit einem Matt Schwarz aus dem Baumarkt an.




Das sieht dann so aus und nun kommt mein Wundermittel Modelmates Rust Medium Shade.
Den Pott mit Farbe muss man gut schütteln und dann wird es gut auf die Stellen aufgetragen, die rosten sollen.

Nach 5-10 Minuten, je nach dicke der Schicht, sieht es dann so aus.
















Und so male ich meinen Rost.

Das war es dann für Heute.

Mfg Sinja

Erweitertes Tutorial

Wie ich richtige Augen male.

Bei meinem Nurgle Marine ist es ja so, dass auf seinem einen Schulterpanzer Augen zu sehen sind.
Diese werden natürlich auch in einer möglichst abstoßenden Art und Weise bemalt.

Die Farben die ich genutzt habe sind:

Ivory, Türkis von Model Color
Leather Brown von Game Color
Codex Grey von Gw
Baal Red  Ink von Gw
Schwarz und Weiß aus dem Baumarkt


Auf die Fläche der Augen malen wir diese mit Ivory an. Nach 2 Schichten sieht das dann so aus:

















Nun malen wir in die Übergange zwischen Augen und Rüstung mit verdünntem Baal Red.
















Jetzt kommt der schwierige Teil des ganzen, die Augen selbst. Ich gehe wie folgt vor:
Zuerst die Iris, die ich mit Schwarz umrunde und die Pupille setze,
Mein Marine bekommt drei verschiedene Augenfarben: Türkis, Braun und Grau.

















Wenn wir das haben, zeichnen wir eine dünne Linie um die Iris und setzten die Pupille. Das sieht danach dann so aus. Wenn es auch nicht 100% rund ist, sieht man es ab der Spielentfernung nicht mehr.
















Zu guter Letzt setzten wir dann noch Reflex Punkte in jedes Auge, damit es auch dreidimensional wird.

















Und damit haben wir die Augen fertig.
Optional kann man noch Glanzlack auftragen, aber das wird in einem späteren Schritt bei mir von etwas anderem übernommen.

Hoffe es gefällt Euch, auch wenn es jetzt schon sehr speziell ist.

Mfg Sinja

Donnerstag, 29. Dezember 2016

How to Paint Pocken und Hufe

Weiter geht es mit dem Nurgle Marine. Heute machen wir uns an die Pocken und Pickel und geben ihnen etwas Farbe.

Den Anfang machen die Farben:

Golden Yellow  und Ivory von Model Color
Necrotic Flesh von Army Painter
Fuegan Orange und Baal Red von GW

Ich starte mit einer 1:1 Mischung aus Necrotic Flesh und Golden Yellow 
Diese wird auf die Pusteln/Pickel aufgetragen.

Nach dem trocknen wird die Mischung 1:2 mit Gelb aufgehellt und wieder auf die oberen Flächen aufgetragen. 

Danach noch etwas Ivory in die Mischung und nur kleine Punkte auf die einzelnen Pusteln malen.

Nun wird es zuerst mit Baal Red und dann mit verdünntem Fuegan Orange getuscht. Fertig sind meine Pusteln.
Leider hat meine Kamera die Bilder nicht gespeichert.

Deshalb habt Ihr mal ein Tutorial zur Hälfte ohne Bilder.

Mein Nurgle Marine hat ja auch einen Huf bekommen von Väterchen Nurgle.

Da sind auch nur 2 Farben und eine Ink am Werk und fertig ist der.

Den Anfang machen auch wieder die Farben:

Ein dunkles Braun von Games Color
Ivory von Model Color
Soft Tone von Armypainter

Wir tragen das Braun auf dem Huf auf. 












Danach tragen wir eine 1:1 Mischung aus Braun und Ivory auf der unteren Hälfte des Hufes auf. 













Nun malen wir feine Linien mit reinem Ivory auf den Huf.














Wenn dies auch trocken ist 2 x mit Soft Tone drüber um die Übergänge zu verbinden und fertig ist der Huf.


Hoffe das ist wieder Informativ für Euch 
und wünsche Euch viel Spaß beim malen 

MfG Sinjar

Samstag, 24. Dezember 2016

Bäuche ich sehe dicke Bäuche

So die Serie geht in die 2. Runde.
Heute geht es um die Haut des Nurgle Marines.
Das Aussehen, was ich erreichen wollte, ist eine von Krankheiten und Seuchen entzündete Haut.


Hierfür braucht man nicht viele Farben nur einen starken Magen ich habe mir dafür Bilder auf Google von kranken Personen angesehen, um einen passenden Stil zu erreichen.


Die Farben, mit denen ich meine Haut male sind:

Necrotic Flesh und Chaotic Red von Army Painter
Violet von Model Color
Elf Flesh von Games Workshop
Die Shade die ich genutzt habe ist Fuegan Orange

Zuerst malen wir eine dünne Lasur aus reinem Chaotic Red in die Übergänge von Rüstung zu Haut.










Dann Fügen wir dem Chaotic Red etwas Violet hinzu und malen es nochmals in die Schatten.
Im gleichen Schritt mischen wir uns aus Elf Flesh und Necrotic Flesh eine 1:1 Mischung für die Haut und bemalen diese damit.








Nun geben wir der Mischung für die Haut mehr Elf Flesh hinzu und malen damit einen leichten Übergang auf das obere Stück des Bauches.
Final überziehen wir alles mit einer dünnen Schicht Fuegan Orange und ziehen die Pigmente in die Schatten, so dass auf der Fläche nur ein Schimmer vom Orange zu sehen ist.
Dann bemalen wir noch die heraushängenden Eingeweide mit Violet und fertig ist der Bauch.





So sieht er dann Getrocknet aus.

 Hier und da habe ich ein paar Steps wiederholt um den Effekt zu verstärken geht aber auch ohne gut.











Ich wünsche Euch ein schönes Fest und frohe Weihnachten und verabschiede mich bis zwischen die Tage mit Tutorials

Mfg Sinjar








Freitag, 23. Dezember 2016

How to paint Death Guard from Start to Finish


Hallo Leute, 
heute wird ne kleine Serie begonnen. Passend zum Väterchen Frost, der die Tage kommen sollte, geht es jetzt um ein anderes weniger beliebtes Väterchen.


Meinen umgebauten Prospero Marine kennt ihr ja. Die Rüstung und Teile vom Umbau haben heute Farbe bekommen und dabei habe ich euch ein kleines Tutorial für die Rüstung gemacht.

Den Anfang machen die genutzten Farben:

Necrotic Flesh und Chaotic Red von Army Painter
German Cam. Bright Green und Red Leather von Model Color
Dunkles Braun von Game Color (weiß nicht mehr wie es heißt)








Zuerst mischen wir uns einen 1:2 Mischung aus dem Grün von Model Color und dem Braun von Game Color an und tragen die auf der ganzen Mini auf. Nach 2 Schichten haben wir das Ergebnis wie im folgenden Bild.















Nun fügen wir der Mischung mehr Braun hinzu und ein klein wenig vom Red Leather und verdünnen sie zu einer Art Wash. Diese wird dann in die Vertiefungen bzw Schatten der Figur gemalt.










Der Mischungen fügen wir eine kleine Menge Chaotic Red hinzu und malen es in die tiefsten Schatten.

Je nach Schatten oder Geschmack 1-2 dünne Schichten.









Jetzt wird die Grundmischung mit Necrotic Flesh aufgehellt und auf die dem Licht zugewandten Stellen aufgemalt. Am besten sieht man es bei dem Marine an der Brustrüstung wie ich es mache. 













Der Mischung nochmal etwas Necrotic Flesh hinzufügen und weiter in das Licht arbeiten. 











Wem die Schatten zu hart sind oder das Licht zu heftig ist, einfach noch einmal mit einer dünnen Schicht der ersten Schatten über die Stelle gehen das mindert den Effekt ab.


Das war es für Heute 
MfG Sinja

Montag, 19. Dezember 2016

How not to paint Gelb

Nachdem die Figuren von Gestern getrocknet sind, geht es Heute an die Bemalung.
Der Marine mit Schwert und Schild macht dabei den Anfang. Er sollte ein Imperial Fist werden.
Nur nicht in dem knalligen Gelb von GW eher in einem gedeckten Gelb

Die Farben, die ich dafür nutze, sind wie folgt:
Schwarz und Weiß wie immer, Violet, Ivory, Golden Yellow von Vallejo.

Am Anfang mische ich mir eine 3:1 Mischung aus Golden Yellow und Violet und trage die auf der ganzen Figur auf.

Danach werden die Vertiefungen nochmal mit einer Mischung aus ca 2:1 der gleichen Farben aufgetragen um den Schatten dunkler zu machen.

Zwischen den Beinen des Marines habe ich dann nochmal eine dünne Lasur aus reinem Violet aufgetragen.

Danach ging es dann an das Aufhellen der Figur.

Hierfür mischte ich der Mischung aus 3:1 Golden Yellow und Violett langsam Ivory hinzu und malte das ganze auf die erhabenen Stellen.

Das ging dann soweit bis ich eine 3:1:1 Mischung hatte und danach schaute das ganze so aus.














Es ist also mehr ein Creme Ton geworden statt ein schönes Gelb.
Man ist halt auch nicht vor einem Fehlversuch geschützt, wenn man neues ausprobiert.

Ich wollte es euch nicht vorenthalten, da das auch eine Sache ist die zum Hobby gehört.
Ich bin kein Fan von Entfärben deswegen wird der Kleine noch fertig gemalt und dann kommt der zu den anderen.

In diesem Sinne
schwingt die Pinsel und lasst die Farbe spritzen.

Sinjar


Samstag, 17. Dezember 2016

How to Grundieren

So heute geht es weiter mit einem Thema vor dem jeder Neuling früher oder später steht und das ist das Grundieren.
Dabei kann man vieles Falsch machen, wenn man es erklärt bekommt ist es seltener das dies geschieht.

Ich nutze eine sogenannte 2k Grundierung.
Das bedeutet schwarze Grundierung mit weißen Highlights.

Zum Grundieren: ich favorisiere die Grundierung von GW und davon nutze ich 2 Farbtöne
einmal Schwarz und Weiß
Wenn es um farbige Grundierung geht, nutze ich die Sprays von Armypainter, je nach Projekt oder Farbgebung nutze ich auch das Grau von denen.

Ich grundiere im Keller unseres Wohnhauses öffne vorher die Fenster des Kellers und dann geht es an das Grundieren.

Auf dem Bild haben wir die 3 Marines die demnächst für Tutorials Farbe bekennen müssen, deswegen musste ich sie auch mal Grundieren.
Die Farbdosen vor dem ersten Gebrauch gute 5 Minuten stark schütteln, danach reicht es wenn man sie ca 1 Minute schüttelt.









Nun die ganze Miniatur mit eine Schicht schwarzer Grundierung bedecken. Das ganze in kurzen Sprühstößen damit die Farbschicht nicht zu dick wird.


Danach die Grundierung gut trocknen lassen.
So sieht das ganze bei mir nach dem auftragen der schwarzen Grundierung aus.







Wenn diese gut getrocknet ist wird mit dem weißen Spray in etwa aus einem 45° Winkel nochmal dünn über die Figur gesprüht, das es so aus sieht wie als wenn sie einen weißen Nebel abbekommen haben.


So sieht das dann aus, ich mach es lieber ein wenig stärker am Anfang ist weniger allerdings mehr.








Die Schicht weiße Farbe auch trocknen lassen und  von oben einen guten Sprühstoß, aus der weißen Dose, auf die Miniatur geben.

Das sieht dann so aus, nochmal trocknen lassen und man hat eine gute Grundlage für tolle Minis.








Der Grund wieso ich diese 2k Grundierung nutze ist einfach.
Es gibt mir schon vor dem ersten Pinselstrich eine grobe Richtung wie sich Licht auf der Miniatur verhalten würde.
Je heller die Fläche, um so heller auch später die Farbe die dort hin muss.
Am besten sieht man es auf dem letzten Bild und dem Backpack des linken Marines, dort wird auch später ein Schatten zu sehen sein.

Ich hoffe dieser Einblick gefällt Euch.

MfG Sinja

Sonntag, 11. Dezember 2016

wie man aus einem Prospero Marine einen Seuchenmarine macht

Heute gibt es von mir ein Umbau Tutorial.
Wie der Titel schon sagt, geht es darum wie man einen gut wirkenden Seuchen Marine baut ohne dafür die teuren Resin Versionen von GW oder Forgeworld zu kaufen.

Beginnen wir mal mit den Grundteilen.


 Das ist ein normalen Marine aus der neuen Prospero Box, in den Grundteilen zusammengesetzt.










Beginnen wir mit den Schulterschutz :

Einmal bekommt er das Nurgle Zeichen in Form der 3 Kreise eingesetzt.
Hierfür einfach mit 2 Bohrern Löcher in die Schultern bohren.
Ich habe einmal 1 mm und dann größer nochmal durchgebohrt.
Danach die Kanten mit dem Bastelmesser eingeritzt das es abgeplatzt und aufgerissen wirkt.






Der 2. Schulterschutz wurde einfach mit dem Bastelmesser etwas zerkratzt.












Wie für Nurgle üblich bekommen meine Marines auch immer einen Huf als Fuß.
Einfach mit dem Bastelmesser die Mitte des Fußes entfernen.









So sieht der kleine zu dem Zeitpunkt dann auf den Base aus.











Nun beginnt der spaßige Teil, Green Stuff wohin das Auge reicht:


Den Helm habe ich auf der linken Seite fast komplett ausgehöhlt und dann mit kleinen Schläuchen, die ich auf dem Schlauch Tool gerollt habe gefüllt.
Nach der Bemalung werden diese Maden darstellen die aus dem Gesicht kriechen.







Den Bauch habe ich euch mal Step by Step gemacht.

Eine kleine Kugel Green Stuff wird an den Bauch gedrückt wo der Mittelpunkt des aufgequollenen Bach beginnen soll.










Dann das ganze mit einem Modellierwerkzeug oder Silikonpinsel an den Körper drücken damit es ineinander übergeht.
Das Ganze machen wir aus jeder Richtung. Ich habe euch hier nur mal das von einer Seite gezeigt.








Nun gehe ich immer nochmal mit einem Modellierwerkzeug über die Übergange damit es aussieht wie gedehnte Haut.
Wenn wir dabei sind können wir dann auch eine Öffnung in die Bauchdecke modellieren damit der Inhalt heraushängen kann.






Meiner hat dazu eine alte Schnittwunde, die mit 2 Nadeln fixiert wurde.
Auf dem Bild sieht man auch den Übergang zwischen Rüstung und Bauch gut.










Nun eine Rolle mit dem Tube Tool machen und diese in die Wunde der Bauchhöhle drücken.










So sieht es dann aus wenn alles an Ort und Stelle ist.












Mit den Green Stuff Resten habe ich ihm noch einen kleinen Elefantenfuß modelliert . Einfach aufdrücken und ein wenig mit dem Modellierwerkzeug bearbeiten .







Bevor es an das finalen Zusammenbauen geht, zeige ich noch wie ich die Perlen aus dem Britta Filter anbringe.


Das ist normaler Bastelleim. diesen mit einem Pinsel oder Modellierwerkzeug aufbringen und die Kugeln dort hinein drücken.
Fertig ist das Ganze.







So sieht es dann vor dem Trocknen aus.











Und noch die fertig Zusammengebaute Mini







Ich hoffe es gefällt Euch

MfG Sinja