Donnerstag, 1. Dezember 2016

Tutorial how to Nasspalette

Hallo zusammen heute gibt es das erste Tutorial.

Das Thema ist, wie oben zu entnehmen, eine einfache und schnelle Nasspalette ohne viel Aufwand.

Fangen wir aber zuerst mal mit den Vorteilen einer solchen Nasspalette an.
  • Die Farben können bei richtiger Handhabung tagelang genutzt werden 
  • Es ist einfacher Farben zu mischen und sie zu verdünnen
  • sie ist pflegeleichter als eine herkömmliche Palette
Nachteile gibt es meiner Meinung nach fast keine nur das man halt etwas mehr Platz braucht, wenn man so eine möchte wie meine. 

Es gibt 2 Möglichkeiten:
  1. Man nimmt eine kleine Brotdose als Wasserbehälter 
  2. Man nimmt eine größere Frischhaltedose, die sich fest verschließen lässt
Variante 1 ist schnell und einfach Brotdose auf 3-4 Lagen Küchenrolle rein und diese gut nass machen. Dann ein etwas kleineres Stück Backpapier rein und dieses mit einem feuchten Finger auf der Küchenrolle glattstreichen. Fertig !

Variante 2 ist mit mehr Aufwand verbunden, dafür aber auch für Projekte mit vielen Farben gut geeignet. 
Hierfür braucht man 
  • eine Frischhaltedose (meine hat 5 Liter was sehr groß ist)
  • nicht imprägnierten Schwamm (findet man im Baumarkt bei den Kissen als Füllung ) 
  • eine Schere 
Nun zum Bau

Das ist meine Frischhaltedose, und noch ein kleines Stück vom Schwamm.
Der Schwamm kommt in einem großen Stück.
Diese muss man auf die richtige größe zusammenschneiden.
Wenn man wie ich 2 Lagen braucht diese fest aufeinander drücken. 








Wenn das fertig ist wird die Frischhaltedose gut mit Wasser gefüllt und die Schwämme einmal fest drücken damit sie sich auch komplett vollziehen mit Wasser.
Der Wasserstand sollte nach dem einfüllen etwas über den Schwamm stehen ca 1-2 Millimeter.

Dann braucht man noch die wie bei der kleinen Backpapier (hier darauf achten das es keine Antihaftbeschichtung hat. Dieses wird in Form geschnitten das sie auf dem Schwamm aufliegen kann und auch wieder mit einem feuchten Finger an den Schwamm drücken. 
Einfach zu erkennen ob das richtig ist wenn sich keine Luftblasen mehr unter dem Backpapier befinden liegt es fest auf und entfaltet auch seine Wirkung.

Das nutzte ich als Bsp. 











das war es dann auch für das erste Tutorial.

MfG Sinja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen